Schlagwort-Archiv: potenzmittel für die frau

Potenzmittel für die Frau

Wussten Sie, dass Frauen ebenfalls Potenzprobleme haben können? Früher sprach man von Frigidität. Sprachgebrauch ist Modesache. Unabhängig davon, steht fest, dass auch Frauen Probleme mit der weiblichen Potenz oder Libido bekommen können. Wenngleich bei Frauen die verminderte Potenz oder Libido weniger sichtbar auftritt als bei Männern, so sind doch sexuelle Unlust und Erregungsstörungen Folgen der verminderten Libido der Frau. Diese Erregungsstörungen oder die mangelnde Orgasmusfähigkeit können infolge von Stress, körperlicher Anstrengung oder aufgrund erhöhter Erwartungshaltungen auftreten. Gleich welche Gründe für die mangelnde Fähigkeit, Orgasmen zu erleben, vorliegen, Potenzmittel für Frauen können in dieser Situation sehr hilfreich sein und den Zustand überwinden helfen. Ähnlich wie bei Männern wirken auch bei Frauen die Mittel zur Steigerung der Potenz gegen Erregungsstörungen und sexuelle Unlust. Auch das weibliche Geschlecht muss eine verminderte sexuelle Lust oder eine eingeschränkte Orgasmusfähigkeit nicht hinnehmen, sondern es kann gezielt interveniert werden.

Die Wirkweise der Potenzmittel für Frauen

Ähnlich wie bei Männern, bei denen für eine stärkere Durchblutung der Schwellkörper gesorgt wird, greifen auch Potenzmittel für die Frau ein. Dabei sind diese Mittel eben speziell auf den weiblichen Organismus abgestimmt und stimulieren auch speziell die weiblichen Geschlechtsorgane, insbesondere Klitoris und Vaginalbereich. Dabei geht es bei der weiblichen Sexualität weniger darum, eine „Erektion“ zu bekommen, sondern darum, einen erfüllenden Orgasmus oder sexuelle Lust intensiver zu erleben. Diese Fähigkeit ist manchmal aufgrund bereits genannter verschiedener Faktoren gehemmt. Hier greifen die Mittel zur Potenzsteigerung ein und sorgen dafür, dass der Genitalbereich besser durchblutet wird. Durch die bessere Durchblutung kommt es zu einem natürlichen Mechanismus, der dafür sorgt, dass der Orgasmus intensiver erlebt wird.

Die Auswirkungen auf die Orgasmusfähigkeit und Libido

Die verbesserte Durchblutung sorgt dafür, dass Orgasmen intensiver erlebt werden und der Vaginalbereich leichter stimuliert werden kann. Die Anzahl der Orgasmen steigt zudem durch die Einnahme von Potenzmitteln. Die Einnahme von Potenzmitteln kann daher dann als sinnvoll betrachtet werden, wenn eine vorübergehende Orgasmusstörung oder eine Störung der Erregbarkeit dafür sorgen, das sexuelle Stimulation nicht mehr so intensiv erlebt werden. Auch ausbleibende Orgasmen können eine Indikation für die Einnahme solcher Mittel sein.

Eine vor einigen Jahren in den USA durchgeführte Studie mit Frauen, die unter Libidoverlust litten, zeigte, dass ein mit Ginseng und der Aminosäure L-Arginin angereichertes Nahrungsergänzungsmittel, ArginMax für die Frau, mit Recht als „Potenzmittel für die Frau“ (mehr Information zu diesem Nahrungsergänzungsmittel und den durchgeführten Forschungen, wenn Sie diesem Link folgen) bezeichnet werden kann – die Effekte waren statistisch signifikant und sollten alle Frauen mit dieser Problematik zu einem Versuch ermutigen.